PTA-Adhoc: Deutsche Balaton AG: Deutsche Balaton Aktiengesellschaft bestellt weiteres Vorstandsmitglied

Datum: 2019-07-09 16:25:00 UTC | Unternehmen: Deutsche Balaton AG (DE000A2LQT08)

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Heidelberg (pta024/09.07.2019/18:25) - Herr Alexander Link hat dem Aufsichtsrat heute mitgeteilt, dass er das Angebot der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft zur Vorstandsbestellung annimmt.

Herrn Alexander Link wird damit ab voraussichtlich 1. Januar 2020 weiteres Vorstandsmitglied der Deutsche Balaton AG. Die Bestellung erfolgt für einen Zeitraum von drei Jahren.

Herr Link ist ausgebildeter Jurist und war mehrere Jahre bei einer deutschen Großbank tätig.

Der Aufsichtsrat freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit Herrn Link.

(Ende)

Aussender: Deutsche Balaton AG
Adresse: Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Dr. Martin Flick
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: ir@deutsche-balaton.de
Website: www.deutsche-balaton.de

ISIN(s): DE000A2LQT08 (Aktie)
Börsen: Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20190709024 ]


PTA-Adhoc: Deutsche Balaton AG: Deutsche Balaton Aktiengesellschaft bestellt weiteres Vorstandsmitglied Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Small Cap News
Signature AG
  • five-stars Sterne
Jetzt mit Adhoc-Infos online

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

Fonterelli KGaA: Die Family Office Aktie
  • five-stars Sterne
- eine neue Asset-Klasse

Stern Immobilien AG
  • five-stars Sterne
Leuchtende Immobilien in München

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012

Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?