Renommierter SpaceX-Veteran Bulent Altan wird Teil des Mynaric Vorstands

Datum: 2019-03-13 11:47:49 UTC | Unternehmen: Mynaric AG (DE000A0JCY11)

  • Ehemaliger SpaceX und Airbus Vice President Bulent Altan tritt dem Vorstand bei, um das Raumfahrtgeschäft zu leiten
  • Ehemaliger Bosch Sensortec Vice President Hubertus von Janecek tritt dem Vorstand bei, um den Vertrieb und die Produktion für Produkte für die Luftfahrt zu leiten
  • Wolfram Peschko bleibt Vorstand für Finanzen, Administration und Strategie
  • Die Änderungen erlauben es den beiden Gründern Markus Knapek und Joachim Horwath ihre unangefochtenen Fähigkeiten zu nutzen, um neue Produkte und technische Innovationen zu erkunden

 
München, 13. März 2019 - Mynaric (Frankfurter Wertpapierbörse: M0Y, ISIN: DE000A0JCY11) kann heute verkünden, dass sie den ehemaligen SpaceX Vice President Bulent Altan als Mitglied des Vorstands gewinnen konnte, um das Raumfahrtgeschäft zu leiten und das Unternehmen zu repräsentieren. Der Wechsel im Vorstand ist ein weiterer Schritt des Unternehmens, um die erfolgreiche Festigung und Erweiterung des Angebots an Laserkommunikationsprodukten für Kommunikationsanwendungen in der Luft- und Raumfahrt fortzusetzen.

Nachdem er 2004 von Elon Musk angestellt wurde, war Bulent Altan über 12 Jahre für SpaceX tätig. Er war anfangs mit den Aufbau der Abteilung für Bordelektronik betraut, bevor er zuletzt für SpaceX der Vice President für Satellite Mission Assurance und somit verantwortlich für die Satellitenkonstellation wurde. Bevor er zu Mynaric kam, war Bulent Altan in leitender Positionen für Airbus Defence and Space und andere Unternehmen tätig und hat unter anderem eine Venture Capital Firma aufgebaut, die exklusiv in kommerzielle Raumfahrtunternehmen investiert. Bulent Altan startet mit sofortiger Wirkung und hat die Aufgabe, sein umfängliches Wissen und Expertise einzubringen, um Mynarics Space-produkte in Kundensysteme zu integrieren.
 
"Ich freue mich sehr während dieses Schlüsselmoments in Mynarics Entwicklung zum Unternehmen zu stoßen. Aufbauend auf meiner Erfahrungen aus der Zeit bei SpaceX, wo ich kommerzielle Standartbauteile verwendet und integriert habe, um verlässliche Raumfahrtprodukte zu bauen, möchte ich mein Wissen nutzen, um Mynaric in die nächste Unternahmensphase auf dem Weg zum weltweiten Marktführer für Laserkommunikationsprodukte für die Luft- und Raumfahrt führen. Ziel muss es sein, die wirtschaftlich profitabelste Produktpalette im globalen Markt für Laserkommunikation zu schaffen."
Bulent Altan, Vorstandsmitglied von Mynaric 
 
Gleichzeitig wurde der ehemalige Bosch Sensortec Vice President Hubertus von Janecek zum Vorstand bestellt, um den Vertrieb und die Produktion von Produkten für den Luftfahrtmarkt zu leiten. In vorherigen Positionen war er unter anderem Vice President für Sales bei Bosch Sensortec, sowie CEO, Gründer und Vertriebsleiter für eine Reihe von marktführenden Unternehmen. Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im globalen Vertrieb von Hochtechnologieprodukten, wovon er die letzten neun in China verbrachte - einer der international am stärksten wachsenden Märkte für Luft- und Raumfahrt. Hubertus von Janecek war bereits seit Juni 2018 als Geschäftsführer für Mynaric tätig und wird jetzt in seiner neuen Rolle alle kommerziell verfügbaren Produkte im Bereich luftgestützter Systeme verantworten.
 
"Das Mynaric Management hat in den letzten Jahren die technologischen und wirtschaftlichen Grenzen der Laserkommunikation sehr erfolgreich erweitert und damit die Vorraussetzungen für die jetzige Produktreife geschaffen. Ich bin begeistert darüber, dass wir heute in der Lage sind, ohne lange Vorlaufzeiten optische Bodenstationen zu produzieren und zu liefern. Das selbe gilt schon bald für Laserkommunikations-Terminals, sowohl für Flugzeuge als auch für unbemannte Flugobjekte - eine Leistung übrigens, die bisher keine andere Firma erbringen konnte. Ich freue mich deshalb sehr darauf, in diesem von Kreativität und Kompetenz geprägtem Umfeld Mynarics Vertriebstätigkeiten führen zu dürfen."
Hubertus von Janecek, Vorstandsmitglied von Mynaric

Joachim Horwath, einer der Gründer des Unternehmens, hat sein Amt im Vorstand niedergelegt und wird ein Team zur Evaluierung und Integration von Zukunftstechnologien leiten, um Mynarics Spitzenposition im Markt zu schützen und erweitern. Er bleibt Geschäftsführer und technischer Leiter der Laserkommunikationsabteilung des Unternehmens.

Gründer Dr. Markus Knapek hat ebenfalls sein Vorstandmandat niedergelegt und wird eine neue Unternehmenssparte aufbauen. Er wird bei Mynaric aber weiterhin an der Entwicklung von Lösungen speziell für die Raumfahrt arbeiten und das Produktangebot des Unternehmens entlang der Wertschöpfungskette für Kommunikationslösungen in der Luft- und Raumfahrt erweitern.

"Seitdem Joachim und ich Anfang der 2000er angefangen haben, beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) an Laserkommunikation zu arbeiten, sind wir weit gekommen. Heute können wir zusehen, wie der Markt, den wir uns damals ausgemalt haben, als wir 2009 die Firma gründeten, anfängt sich zu materialisieren. Ich bin überglücklich, dass wir mit Bulent und Hubertus so erfahrene Führungskräfte und herausragende Persönlichkeiten gefunden haben, um Mynaric in diese neue Marktphase zu führen, während Joachim und ich unser tiefgreifendes Wissen und kombinierte über 30-jährige Erfahrung in der Laserkommunikation nutzen können, um Chancen ins Auge zu fassen, die direkt an unser Kerngeschäft grenzen."
Dr Markus Knapek, Gründer von Mynaric

Dr. Wolfram Peschko, der Mynaric bereits seit 2011 führt, unter dessen Leitung das Unternehmen von null auf ungefähr 80 Mitarbeiter gewachsen ist und der verantwortlich für insgesamt rund 40 Millionen Euro Wachstumskapital ist, die dem Unternehmen bisher zugeflossen sind, bleibt im Vorstand und wird die Finanzen, Administration und strategische Weiterentwicklung der Gruppe leiten.

"Mit der Einberufung von Bulent und Hubertus in den Vorstand, fügen sich die letzten Teile des Puzzles zusammen: Bulent als sehr erfahrenen Manager von wegweisenden und marktverändernden Unternehmen mit eindrucksvoller Erfolgsbilanz in Raumfahrtanwendungen; Hubertus als kommerzieller Kopf, der den Vertrieb und die technische Produktion für ähnlich positionierte, internationale Unternehmen erfolgreich geführt hat; und Markus und Joachim als Vordenker der Laserkommunikation, die nun den Spielraum haben ihre unangefochtenen Fähigkeiten zu nutzen, um neue Produkte und technische Innovationen zu erkunden."
Dr Wolfram Peschko, Vorstandsmitglied von Mynaric


Über 
Mynaric
Mynaric ist ein Hersteller von Laserkommunikationstechnologien zum Betrieb von Kommunikations- und Beobachtungsanwendungen in der Luft und im Weltall. Zu den Produkten für die kabellose Datenübertragung gehören Bodenstationen und Laserterminals, die es ermöglichen, sehr umfangreiche Datenmengen sicher über lange Strecken kabellos zu übermitteln.

Weltweit nimmt der Bedarf an schneller und allgegenwärtiger Datenverfügbarkeit dynamisch zu. Gegenwärtig basieren Datennetze weitgehend auf Infrastruktur auf dem Boden, die aus rechtlichen, wirtschaftlichen oder logistischen Gründen nicht beliebig erweitert werden kann. Die Zukunft erfordert eine Erweiterung der bestehenden Netzwerkinfrastruktur in Luft und Raumfahrt. Mit seinen kabellosen Laserkommunikationsprodukten ist Mynaric als Pionier in diesem Wachstumsmarkt positioniert.

Für weitere Informationen siehe: www.mynaric.com


Hinweise für Journalisten

  1. Mynaric wird zwei Pressekonferenzen abhalten
    1. in Deutsch um 10:30 Uhr CET am 13. März 2019. Einwahl: +49-(0)69 271340800, Zugangscode: 41461978#
    2. in Englisch um 14:30 Uhr CET (9:30 Uhr EST) am 13. März 2019. Einwahl: +49-(0)69 271340801, Zugangscode: 59434279#
  2. Es gibt ein Medienpaket zu dieser Veröffentlichung. Das Paket enthält
    1. Fotos der Firma und des Managements

Das Medienpaket ist hier verfügbar: https://mynaric.com/wp-content/uploads/2019/03/management-change-media-pack.zip


Kontakt
e comms@mynaric.com
t + 49 8105 7999-117 (English press)
t + 49 8105 7999-114 (German press)


Wichtige Information
Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich anhand von Begriffen wie beispielsweise "erwarten", "glauben", "vorhersehen", "schätzen", "beabsichtigen", "werden", "könnten", "können" oder "können unter Umständen" bzw. der verneinenden Verwendung dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke erkennen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesen Aussagen lediglich um Vorhersagen handelt und dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich davon unterscheiden können. Wir beabsichtigen nicht, diese Aussagen zu aktualisieren, um Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieses Prospekts eintreten, oder dem Eintritt unvorhergesehener Ereignisse Rechnung zu tragen. Zahlreiche Faktoren, unter anderem die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, unser Wettbewerbsumfeld, die unserer Branche eigenen Risiken sowie viele sonstige Risiken insbesondere im Zusammenhang mit der Gesellschaft und ihrem Geschäftsbetrieb, können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in unseren Prognosen oder zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen unterscheiden.

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Mynaric AG

Friedrichshafener Str. 3

82205 Gilching

Deutschland

E-Mail: mynaric@kirchhoff.de

Internet: www.mynaric.com

ISIN: DE000A0JCY11

WKN: A0JCY1

Indizes: Scale 30

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


Renommierter SpaceX-Veteran Bulent Altan wird Teil des Mynaric Vorstands Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Small Cap News
Signature AG
  • five-stars Sterne
Jetzt mit Adhoc-Infos online

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

Fonterelli KGaA: Die Family Office Aktie
  • five-stars Sterne
- eine neue Asset-Klasse

Stern Immobilien AG
  • five-stars Sterne
Leuchtende Immobilien in München

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012

Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?