PTA-News: Edel SE & Co. KGaA: Edel schließt Generationsübergang ab und vollzieht Wechsel der Rechtsform in SE & Co. KGaA

Datum: 2019-03-01 14:49:00 UTC | Unternehmen: Edel AG (DE0005649503)

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Hamburg (pta023/01.03.2019/15:49) - Wie von der Hauptversammlung am 23. Mai 2018 beschlossen, hat die Edel AG die Umwandlung der Gesellschaft in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien am 1. März mit der Eintragung in das Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg (HRB 155929) vollzogen. Die Gesellschaft firmiert nunmehr unter Edel SE & Co. KGaA.
Der Formwechsel dient der Sicherung des Familieneinflusses auch nach einer Generationennachfolge mit einer nachhaltigen und langfristigen Unternehmenspolitik und stabiler Ertragsausrichtung.
Im Rahmen des Formwechsels ist die Edel Management SE, eine Europäische Aktiengesellschaft (SE) mit monistischer Leitungsstruktur, der Gesellschaft als alleinige persönlich haftende Gesellschafterin (Komplementärin) beigetreten.

Michael Haentjes ist, wie angekündigt, mit Wirksamwerden des Formwechsels in die neue Rechtsform der Kommanditgesellschaft auf Aktien auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung ausgeschieden. Er ist nun nicht-geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied und Vorsitzender des Verwaltungsrates der monistisch verfassten Komplementär-SE und damit weiterhin an der Strategieausrichtung der Gesellschaft beteiligt. Dr. Jonas Haentjes ist zum alleinigen geschäftsführenden Direktor der Komplementärin bestellt worden.
Neben seiner Position als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Edel SE & Co. KGaA ist Dr. Markus Conrad ebenfalls zum Verwaltungsratsmitglied der Edel Management SE bestellt.

Durch den Formwechsel bleibt die Stellung als Aktionäre der Gesellschaft grundsätzlich unberührt; die Aktionäre, die zum Wirksamwerden des Formwechsels an der Edel AG beteiligt sind, werden in demselben Umfang und mit derselben Anzahl an Aktien an der Edel SE & Co. KGaA beteiligt wie zuvor an der Edel AG.

Jonas Haentjes: "Ich freue mich sehr, dass wir die Säulen einer nachhaltigen und langfristigen Unternehmenspolitik mit diesem Schritt gestärkt haben und für die nächsten Jahre gut aufgestellt sind. Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen kann ich mich nur bei meinem Vater für sein Lebenswerk und sein Vertrauen in uns alle, aber besonders natürlich in meine Person, bedanken. Es ist schön, dass dies kein endgültiger Abschied ist, sondern dass er als nicht-geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied und Vorsitzender des Verwaltungsrats weiterhin mit seinem großen Erfahrungsschatz und Geschäftspartnerbeziehungen an der Ausrichtung beteiligt ist."

Michael Haentjes: "Nach 33 Jahren Leitung der Edel AG, von einer One-Man-Show zu einer Mediengruppe mit über 1000 Arbeitsplätzen, ist es mir eine große Freude, diese Firma und ihre engagierten und kompetenten Mitarbeiter unter die Leitung meines Sohnes Jonas zu stellen und damit den Generationswechsel abzuschließen. Jonas hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er die persönliche und fachliche Eignung hat, das Unternehmen weiter zu entwickeln, notwendige Änderungen herbeizuführen und dabei die Kultur der Kooperation und des persönlichen Engagements innerhalb der Mitarbeiterschaft aufrecht zu erhalten. Die Kontinuität als Familienunternehmen ist gewährleistet. Die Weiterentwicklung als ein im Markt flexibel agierendes Unternehmen ist gesichert. Da kann ich mit gutem Gewissen zurückschalten."

Über die Edel SE & Co. KGaA (vormals Edel AG):
Die Edel SE & Co. KGaA ist einer der führenden unabhängigen Medienkonzerne Europas. Sie vereint eine Label- und Verlagsgruppe mit einer Produktions- und Dienstleistungsvielfalt. Der Konzern bietet der Musik-, Film- und Buchbranche ein einzigartiges Full-Service-Modell. Es deckt die Vermarktung und Fertigung sowie den Vertrieb und die Distribution von Ton-, Bildträgern und Büchern ab. Das börsennotierte Familienunternehmen (WKN: 564950/Segment: Scale) wurde 1986 von Michael Haentjes gegründet und behauptet seit 30 Jahren seine Position am europäischen Musik- und Buchmarkt. Mit gut 1100 Mitarbeitern, verteilt über etliche Repertoire- und Tochtergesellschaften, erschließt und stärkt Edel eigene Marktsegmente. Die Edel Germany GmbH umfasst sowohl Repertoire- als auch Servicegesellschaften. Dazu zählen Musik-Labels, Buchverlage sowie deren physische Vertriebe und Fulfillment-Abteilungen. Die Bandbreite der modularen Dienstleistungen gewährt Künstlern, Autoren, Label- und Verlagspartnern übergreifende Marketing- und Produkt-Strategien. Der Digitalvertrieb Kontor New Media GmbH prägte den Digitalmarkt als Pionier und zählt heute zu den führenden seiner Art mit 1700 Musik-, Film- und Hörbuch-Labels auf globaler Ebene. Dazu beteiligt sich die Edel SE & Co. KGaA nachhaltig an visionären Strategien, wie zum Beispiel dem führenden Dance-Label Kontor Records und dem ZS Verlag. Die Edel-Konzerntochter optimal media GmbH beschäftigt allein über 800 Mitarbeiter auf einer Produktionsfläche von 100.000 qm in Röbel an der Müritz. Der Mediendienstleister gilt mit seinem Presswerk und seinen Druckereien als einer der modernsten Europas. Zu seinem Kundenkreis zählen alle namhaften Tonträger-, Filmproduktionsfirmen und Verlage.

(Ende)

Aussender: Edel SE & Co. KGaA
Adresse: Neumühlen 17, 22763 Hamburg
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Timo Steinberg
Tel.: +49 40 89085-0
E-Mail: timo.steinberg@edel.com
Website: www.edel.com

ISIN(s): DE0005649503 (Aktie)
Börsen: Scale in Frankfurt, Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20190301023 ]


PTA-News: Edel SE & Co. KGaA: Edel schließt Generationsübergang ab und vollzieht Wechsel der Rechtsform in SE & Co. KGaA Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Bang & Olufsen – sang- und klanglos an der Börse
  • three-stars Sterne
Der dänische Hersteller von hochpreisiger Unterhaltungselektronik Bang & Olufsen (ISN DK0010218429) bereitet seinen Investoren bereits seit mehreren M

Wirecard – reine Vertrauenssache
  • four-stars Sterne
Der Monat Mai wird spannend - warum man Wirecard mindestens auf der Watchlist haben sollte...

Der Börsengang als Konfliktherd
  • Sterne
Spannungen zwischen Börsenplätzen und Antragstellern

Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?

Small Cap News
Continental produziert medizinische Schläuche für den Gesundheitssektor
  • two-stars Sterne
Temporäre Produktion für den italienischen Gesundheitssektor trotz reduzierter Produktionskapazitäten aufgrund der Covid-19-Pandemie

Capital Lounge: Ceconomy mit Rebound Chance
  • five-stars Sterne
Übernahmekandidat mit Aufholpotential

Signature AG
  • five-stars Sterne
Jetzt mit Adhoc-Infos online

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012