Nanogate SE: Wechsel im Aufsichtsrat

Datum: 2019-02-04 12:16:40 UTC | Unternehmen: NANOGATE SE (DE000A0JKHC9)

4. Februar 2019

Im Aufsichtsrat der Nanogate SE, einem weltweit führenden Spezialisten für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, folgt Martin Hendricks auf Hartmut Gottschild.

Hartmut Gottschild, seit dem Börsengang 2006 Mitglied des Aufsichtsrats, hat aus persönlichen Gründen sein Amt als Aufsichtsratsmitglied der Nanogate SE zum 31. Januar 2019 niedergelegt. Er wird dem Konzern als Beirat bei Tochtergesellschaften verbunden bleiben. Ihm folgt Martin Hendricks. Er ist auf Vorschlag des Aufsichtsrats und auf Antrag des Vorstandes vom Amtsgericht Saarbrücken mit Wirkung zum 1. Februar 2019 bis zur ordentlichen Hauptversammlung im Juni 2019 zum Mitglied des Aufsichtsrats bestellt worden. Es ist beabsichtigt, der ordentlichen Hauptversammlung im Juni 2019 vorzuschlagen, Herrn Hendricks im Amt zu bestätigen, so dass er dem Aufsichtsrat dauerhaft zur Verfügung steht.

Hendricks (Jahrgang 1962) war zuletzt Executive Vice President beim US-amerikanischen Automobilzulieferer Tenneco. Zuvor war er unter anderem bei den Unternehmen Federal Mogul Motorparts und EurotaxGlass's International AG in führenden Positionen tätig. Der dreifache Familienvater ist Diplom-Kaufmann (Universität Köln).

Oliver Schumann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Nanogate SE: "Wir danken Hartmut Gottschild für sein langjähriges Engagement und die stets konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er hat in all den Jahren seiner Tätigkeit für Nanogate wichtige Beiträge zur erfolgreichen Unternehmensentwicklung beigesteuert. Wir bedauern, aber respektieren seinen Wunsch, sich aus persönlichen Gründen aus dem Aufsichtsrat des Konzerns zurückzuziehen. Wir freuen uns zugleich, mit Martin Hendricks einen ausgewiesenen Industrieexperten mit großer internationaler Erfahrung gewonnen zu haben. Mit seiner Expertise kann er Aufsichtsrat und Vorstand umfassend zur Seite stehen."

Nanogate SE

Nanogate (ISIN DE000A0JKHC9) ist ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten in höchster optischer Qualität. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter. Nanogate entwickelt und produziert designorientierte Oberflächen und Komponenten und stattet diese mit zusätzlichen Eigenschaften (z.B. antihaftend, kratzfest, korrosionsschützend) aus. Der Konzern verfügt über erstklassige Referenzen (beispielsweise Airbus, Audi, August Brötje, BMW, BSH Hausgeräte, Daimler, FILA, Ford, Fresenius, GM, Jaguar, Junghans, Porsche, Volkswagen). Mehrere hundert Kunden-Projekte wurden bislang in der Serienproduktion erfolgreich umgesetzt. Die Nanogate Gruppe ist auf beiden Seiten des Atlantiks mit eigenen Produktionsstätten vertreten.

Getreu dem Claim "A world of new surfaces" erschließt Nanogate als langjähriger Innovationspartner für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich auf Basis neuer Materialien ergeben. Ziel ist es, mit multifunktionalen Oberflächen, beispielsweise aus Kunststoff oder Metall, und innovativen Kunststoff-Komponenten die Produkte und Prozesse der Kunden zu verbessern sowie Umweltvorteile zu erzielen. Der Konzern konzentriert sich auf attraktive Anwendungen vorrangig in den Zielbranchen Mobility, Aviation, Home Appliance, Interior, Leisure und Medical. Als Systemhaus deckt Nanogate die gesamte Wertschöpfungskette ab: das Design und Engineering, die Werkstoffentwicklung für Oberflächensysteme, die Serienbeschichtung unterschiedlicher Substrate sowie die Produktion und Veredelung vollständiger Kunststoffkomponenten. Werttreiber sind in erster Linie die internationale Markterschließung, die Entwicklung neuer Anwendungen insbesondere für die strategischen Bereiche der glasartigen Oberflächen (N-Glaze) und metallisierten Oberflächen (N-Metals).

Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate SE (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate SE (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public.

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: NANOGATE SE

Zum Schacht 3

66287 Göttelborn

Deutschland

Telefon: +49 (0)6825/95 91 0

Fax: +49 (0)6825/95 91 852

E-Mail: nanogate@wmp-ag.de

Internet: www.nanogate.de

ISIN: DE000A0JKHC9,

WKN: A0JKHC

Indizes: Scale 30

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 


Nanogate SE: Wechsel im Aufsichtsrat Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Small Cap News
Signature AG
  • five-stars Sterne
Jetzt mit Adhoc-Infos online

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

Fonterelli KGaA: Die Family Office Aktie
  • five-stars Sterne
- eine neue Asset-Klasse

Stern Immobilien AG
  • five-stars Sterne
Leuchtende Immobilien in München

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012

Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?