PTA-News: Dr. Hönle AG: Hönle steigert Umsatz in neun Monaten um 4,8 % auf 72 Mio. Euro

  • 1 Sterne
Datum:
2017-08-17 07:40:00 UTC | Unternehmen: Dr. Hönle AG (DE0005157101)

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Gräfelfing/München (pta010/17.08.2017/07:40) - Die Hönle Gruppe erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 einen Umsatz von 72.052 TEur, was einer Steigerung von 4,8 % gegenüber der Vorjahresperiode entspricht. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag mit 8.564 TEur leicht unter dem Vorjahresergebnis von 8.785 TEur. Ursächlich für den temporären Ergebnisrückgang waren im Wesentlichen Umstrukturierungsprozesse im Segment Geräte & Anlagen. Bei den Umstrukturierungsprozessen handelt es sich um die Bündelung mehrerer Lagerstandorte zu einem neuen Zentrallager im Raum München sowie die Integration des Produktionsstandortes von Unterlüß nach Gräfelfing. Das Vorsteuerergebnis der Hönle Gruppe ging von 8.508 TEur auf 8.353 TEur zurück. Das Konzernergebnis stieg aufgrund einer niedrigeren Steuerbelastung von 5.713 TEur auf 5.877 TEur. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 1,07 Eur (Vj. 1,03 Eur). Die EBIT-Marge lag nach 12,3 % im Vorjahr bei 11,8 % im Berichtsjahr. Die Nettoumsatzrendite ging von 8,3 % auf 8,2 % zurück.

Ausblick
Bei gleichbleibenden konjunkturellen Rahmenbedingungen erwarten wir für die Hönle Gruppe im Geschäftsjahr 2016/2017 weiterhin einen Umsatz von 95 bis 105 Mio. Eur und ein Betriebsergebnis von 14 bis 16 Mio. Eur.

Aufträge im Segment Klebstoffe werden maßgeblich zu einer sehr guten Geschäftsentwicklung im vierten Quartal beitragen. Das Betriebsergebnis der Hönle Gruppe wird daher im nächsten Quartal deutlich über dem des Vorjahres liegen. Aufträge aus dem Bereich Smart Devices werden auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 zu einem sehr guten Geschäftsverlauf und einem Ergebnissprung der Hönle Gruppe beisteuern.

Der vollständige Quartalsmitteilung ist abrufbar unter: https://www.hoenle.de/investoren/finanzinformation

Über Hönle
Die Dr. Hönle AG ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen mit Sitz in Gräfelfing bei München. Die Hönle Gruppe entwickelt mit ihren über 500 Mitarbeitern innovative Lösungen für unterschiedlichste industrielle Fertigungsprozesse. Die Geräte werden in der Farb- und Lacktrocknung, in der Kleb- und Kunststoffhärtung sowie in der Oberflächenentkeimung und der Sonnenlichtsimulation eingesetzt. Weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung und der Vertrieb industrieller Klebstoffe und Vergussmassen. Darüber hinaus produziert die Unternehmensgruppe UV-Strahler unter anderem für die Wasserentkeimung und stellt Rohre und Halbfabrikate aus Quarzglas her, welche in unterschiedlichen Industriezweigen zum Einsatz kommen. Die Hönle Gruppe ist in 28 Ländern mit eigenen Gesellschaften oder Partnerunternehmen vertreten.

(Ende)

Aussender: Dr. Hönle AG
Adresse: Lochhamer Schlag 1, 82166 Gräfelfing/München
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Peter Weinert
Tel.: +49 89 85608-173
E-Mail: peter.weinert@hoenle.de
Website: www.hoenle.de

ISIN(s): DE0005157101 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170817010 ]


PTA-News: Dr. Hönle AG: Hönle steigert Umsatz in neun Monaten um 4,8 % auf 72 Mio. Euro Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Small Cap News
Signature AG
  • five-stars Sterne
Jetzt mit Adhoc-Infos online

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

Fonterelli KGaA: Die Family Office Aktie
  • five-stars Sterne
- eine neue Asset-Klasse

Stern Immobilien AG
  • five-stars Sterne
Leuchtende Immobilien in München

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012

Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?